Ab dem 1.07.2020 gilt die neue Mehrwertsteuer. Das Team nur.fit hat sich dazu entschlossen, diese komplett an seine Kunden weiterzugeben. Die Ersparnis wird direkt im Warenkorb verrechnet.

BIO Kurkuma Pulver

Produktnummer: NF-BKUP-500G
  • Schonend verarbeitet in Rohkostqualität
  • Hoher Kurkumin-Anteil
  • Für den Sauerstofftransport*
  • Für den Energiestoffwechsel*
  • Kann ähnlich wie Ingwer oder Curry als Gewürz eingesetzt werden
  • Erhaltung normaler Knochen*
  • Für die Bindegewebsbildung*

7 ,99 € inkl. MwSt. + Versandart
500 g | 1,60 € pro 100 g

Sofort verfügbar, Lieferzeit 2-5 Tage

Produktinformationen "BIO Kurkuma Pulver"

Das Kurkuma trägt große, grüne Blätter, stammt ursprünglich aus Asien und ist eine Pflanzenart innerhalb der Familie der Ingwergewächse. Das feine Pulver wird gewonnen durch das Mahlen des Wurzelstocks. Ein besonderer Inhaltsstoff dieser Pflanze ist das sogenannte Curcumin mit vielen positiven Eigenschaften. Das Kurkuma lässt sich sehr gut zu verschiedensten Mahlzeiten hinzufügen, in Smoothies mixen oder auch mit Wasser auflösen um somit eine gesunde Ergänzung zu bilden.

Die Gelbwurzel ist auch gut geeignet als exotisches Gewürz für orientalische oder indische Speisen.Mit einer hohen Bioverfügbarkeit bereichert es die ernährungsbewusste Küche auf natürliche Art und Weise.


Inhalt: 500g l ca. 166 Portionen

Geschmack: Nussig, Erdig

Zutaten: 100% reines Kurkuma* aus kontrolliert Ökologischem Anbau

Verzehrempfehlung

Täglich 2-3 gramm zu sich nehmen über Smoothies, Wasser, Snacks, pflanzliche Milch oder dem Frühstück.


Hinweis

*Eisen trägt zu einem normalen Sauerstofftransport im Körper bei
*Eisen trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei
*Mangan trägt zu einer normalen Bindegewebsbildung und zur Erhaltung normaler Knochen bei

BEWERTUNGEN

Was sagen unsere Kunden?

0 / 5

Geben Sie eine Bewertung ab!

Teilen Sie Ihre Erfahrungen mit dem Produkt mit anderen Kunden.


FAQ

Fragen?

Je nach Empfindlichkeit und Dosierung kann Kurkuma bzw. Curcumin-Extrakt zu Blähungen, Übelkeit oder Schmerzen im Verdauungstrakt führen. Wenn Sie die empfohlene Dosis zu sich nehmen, ist die Wahrscheinlichkeit dieser Nebenwirkungen jedoch sehr gering.
Schwangere und Stillende sowie Patienten mit Gallensteinen sollten lieber auf Kurkuma verzichten, da nicht genug Daten zur Empfehlung vorhanden sind.
Die Wirkung des Kurkumas bei Arthritis beruht vor allem auf dem Inhaltsstoff Curcumin. Einige Studien belegen, dass Curcumin bei Arthritis, insbesondere Osteoarthritis, helfen kann. Unser Kurkuma kann dazu verwendet werden.
Leckere Rezepte

Finden Sie leckere Rezeptideen

nur.fit Germany
0 (0)
Getränke
Gold­­­ene Milch mit ­Gersten­­­gras

Leicht

5 min

10 min

nur.fit Germany
5 (3)
Smoothies
Grüner Smoothie mit Gerstengras

Leicht

5 min

5 min

100quality organic 100natural GMOFree

Leckere Rezepte

Finden Sie leckere Rezeptideen

Getränke

Gold­­­ene Milch mit ­Gersten­­­gras

Leicht

00:05

00:10

Smoothies

Grüner Smoothie mit Gerstengras

Leicht

0:05

0:05

Kurkuma - Der „Indische Safran“

Kurkuma gehört zu der Familie der Ingwergewächse, wie man auch an ihrer unverwechselbaren Form der Knolle erkennen kann. Sie wird auch Turmeric, Curcuma, Gelb- oder Safranwurz genannt.
Die vorrangig aus Indien und Südostasien stammende Pflanze wird bereits seit Jahrtausenden für ihre vielseitige Wirkung verehrt. In der Traditionellen Chinesischen Medizin und im Ayurveda wird die Gelbwurzel bereits seit langer Zeit als Heilmittel eingesetzt. 

Auch in Deutschland beschäftigt man sich mit der medizinischen Heilwirkung der Kurkumapflanze (lateinisch: Curcuma longa). So erfreut Kurkuma sich nicht nur als Gewürz und Färbemittel, sondern auch als Nahrungsergänzungsmittel und Superfood in Detox-Shakes einer immer größeren Beliebtheit in ganz Europa.

Woher kommt Kurkuma?

Da Kurkuma schon seit dem Altertum angebaut wird, kann man ihr Herkunftsland nicht ganz genau festmachen. Man vermutet jedoch, dass der Safranwurz in Südostasien oder Südasien beheimatet ist. Es wurden bereits achtzig verschiedene Pflanzen der Familie der Kurkumagewächse zugeordnet!

Weiterhin vermutet man, dass der venezianische Seefahrer Marco Polo die Pflanze im 14. Jahrhundert von einer seiner Reisen mit nach Europa brachte. In seinem ersten Buch beschrieb er eine Safran-ähnliche Frucht.
In China gab es jedoch schon im 7. Jahrhundert erste Berichte über die außergewöhnliche Heilwirkung des Kurkumas. Auch in Indien blickt sie auf eine lange Tradition als Heilmittel zurück.

Unverwechselbarer Geschmack

Auch wenn Kurkuma optisch dem Ingwer sehr ähnelt hat er einen ganz anderen und eigenen Geschmack. Er verleiht Speisen und Getränken im Gegensatz zum Ingwer ein mildes, aber besonders würziges Aroma. Bei zu hoher Dosierung kann das Kurkuma allerdings auch sehr bitter schmecken. Wem die besondere Note des Kurkumas ein wenig zu pikant ist sollte die Kombination mit anderen Geschmacksstoffen ausprobieren.

Eine besonderes beliebte Kombination in der asiatischen Küche ist die Mischung aus Kurkuma mit Ingwer. Für einen veränderten Geschmack kann man Kurkuma auch wunderbar für süßliche Salatdressings nutzen und mit diversen Ölen, z.B. Leinöl vermischen. Gemahlenes Kurkuma ist zudem auch essenzieller Bestandteil vieler Currymischungen.
Genießen Sie die vielfältigen Aromamöglichkeiten des Kurkumas und entdecken Sie die Dosierung und Kombination, die Ihnen am besten schmeckt.

Was ist Kurkumapulver und wie wird es hergestellt?

Die ausgewachsene Kurkumapflanze wird bis zu einem Meter hoch. Das Interessante an ihr sind nicht etwa die Blüten oder Blätter, sondern die Kurkumawurzel. Denn in ihr sind die Nährstoffe enthalten, die das Kurkuma Pulver so überaus wertvoll machen. Bei warmen Temperaturen und einer hohen Luftfeuchtigkeit, wachsen die gelben Wurzeln besonders gut. Daher bietet der Regenwald das perfekte Klima für das tropische Gewächs.

Um das Pulver zu gewinnen muss zunächst die ganze Knolle der Kurkumapflanze ausgegraben werden. Nach der Ernte werden die Wurzeln geschält, gereinigt und in der Sonne getrocknet, bevor sie schließlich zu einem Pulver gemahlen werden. Rund ein halbes Kilo Kurkumawurzeln wird benötigt, um 100g Kurkumapulver herzustellen.
Das unverkennbare leuchtende Gelb erhält das Pulver durch den sekundären Pflanzenstoff Curcumin. 
Unser Bio Kurkuma Pulver wird schonend verarbeitet in Rohkostqualität und aus kontrolliert biologisch angebauten Kurkumawurzeln hergestellt. Die wertvollen Inhaltsstoffe und die intensive gelbe Farbe bleiben durch die schonende Herstellung erhalten.

Warum sollte man BIO Kurkuma Pulver kaufen?

Gegenüber der frischen Kurkumawurzel hat Kurkuma in Pulverform etliche Vorteile. Denn es lässt sich bei guter Lagerung lange aufbewahren und behält dabei seine volle Würzkraft sowie seine wertvollen Inhaltsstoffe und Wirkung in idealer Form.

Was Kurkuma zu einem absoluten Super Food macht sind seine enthaltenen Vitamine (A, C, E, B1, B2 und B3), Spurenelemente und Mineralstoffe (Kalzium, Phosphor, Chrom, Kalium, Selen und Zink). Dank seiner hohen Bioverfügbarkeit kann der Körper die Inhaltsstoffe des Kurkumapulvers besonders gut aufnehmen. Um von der Superwurzel zu profitieren, gibt es vielfältige Weisen das Curcuma Pulver zu sich zu nehmen. Das Pulver lässt sich ganz einfach unter Speisen rühren, in Saft, Wasser oder Milch auflösen oder kann auch mit etwas Zitrone und Öl eingenommen werden.

Laut einer Umfrage von 2017 gehört Curcuma wegen seiner besonderen Wirkung zu den zehn meistgekauften Superfoods in Deutschland.

Kurkuma hat eine entzündungshemmende Wirkung und einen positiven Einfluss auf das Immunsystem, wie zahlreiche Studien belegen. Es ist antiviral, antibakteriell und antioxidativ. Eine 2014 veröffentlichte Studie der US National Library of Medicine hält Curcumin sogar für einen der vielversprechendsten Wirkstoffe zur Behandlungen von Krankheiten im Verdauungsstrakt, wie z.B. Magenschleimhautentzündungen und vieler weiteren Krankheiten. Bei unserem Pulver aus Kurkumawurzeln handelt es sich jedoch nicht um ein Medikament, sondern um ein Naturprodukt. Dieses ist in der Regel gut verträglich.

Was kann man mit Kurkumapulver machen?

Curcuma Pulver ist vielseitig einsetzbar. Sein intensiv leuchtendes Gelb verschönert nicht nur jedes Gericht, sondern gibt ihm auch einen würzigen Geschmack. Es verleiht jedem Essen eine fernöstliche Note und wird oft für Currys, Reis- und Nudelgerichten oder für Fisch und Meeresfrüchte verwendet. Auch einer klassischen Sahnesoße verleihen Sie mit dem Pulver einen exotischen Touch. Mit einem geeigneten Bindestoff wie Fett oder schwarzem Pfeffer vermischt, erhöht das in dem Pfeffer enthaltene Piperin sogar noch die hohe Bioverfügbarkeit des Kurkumas. Die enthaltene Schärfe regt die Produktion von Verdauungssäften und den Stoffwechsel an.

Sie können Kurkumapulver in einem Glas Wasser, in Tee oder grünen Smoothies zu sich nehmen.

Mit dem feinen Pulver lässt sich aber auch das beliebte Getränk „Goldene Milch“ (oder auch „Kurkuma Latte“ genannt) zubereiten. Dieses enthält vor allem schwarzen Pfeffer, Kurkuma und das auch immer beliebter werdende Gerstengras, welches sich positiv auf das Haarwachstum auswirken soll. Die Einnahme von Gerstengras soll außerdem einen positiven Einfluss auf die Haut nehmen und bei Eisenmangel helfen.
Kurkuma und Gerstengras sind also ein ultimativ gesundes Dreamteam als Kombination und sind dazu noch ein echter Hochgenuss.